Grüner Star

Der grüne Star ist eine schleichende Erkrankung des Sehnerven.

Durch mehrere Faktoren, unter anderem durch zu hohen Augendruck, kommt es zum Verlust von Sehnervenfasern. In der Regel sind von der Erkrankung Sehnervenfasern betroffen, welche nicht für das zentrale Sehen verantwortlich sind, sondern das Sehen im Randbereich des Bildes, welches wir wahrnehmen. Man spricht von Einschränkungen im Gesichtsfeld, wobei diese Einschränkungen sich nicht durch Störungen des Sehens äussern, wie unscharfes oder verschwommenes Sehen, oder dunkle Stellen, sondern die fehlenden Informationen ersetzt das Gehirn durch das, was es erwartet zu sehen.

Es ist eher mit einem Nichtregistrieren oder nicht-Wahrnehmen von wichtigen Dingen vergleichbar.

Der Patient bemerkt diese Sehstörungen erst, wenn die Erkrankung schon sehr weit fortgeschritten ist.