Augenzentrum Frauenfeld:>>>Grauer Star
Grauer Star2018-08-29T11:08:43+00:00

Operation Grauer Star

Bei der Operation des Grauen Stars wird die Augenlinse des Patienten entfernt. Dies ist in der Regel ein ambulanter Eingriff, bei der das Auge nur durch Augentropfen lokal betäubt wird.

Es ist also keine Vollnarkose oder eine Betäubungsspritze mehr notwendig. Nachdem die Linse durch eine Art Ultraschall-Absaugung entfernt worden ist, wird eine neue künstliche Linse ins Auge eingesetzt, genau an die Stelle, wo vorher die alte Linse war.

Normalerweise dauert der Eingriff ungefähr eine halbe Stunde und man kann dann wieder nach Hause entlassen werden. Nach der Operation ist es für einige Zeit notwendig, regelmässig Augentropfen in das operierte Auge zu geben. Kontrolluntersuchungen beim Augenarzt geben Aufschluss über den Heilungsverlauf.